Full text: Sitzungsberichte / Akademie der Wissenschaften in Wien, Philosophisch-Historische Klasse Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 92. Band, (Jahrgang 1878)

Maassen. Ein Commentar des Florus von Lyon. 
301 
Ein Commentar des Florus von Lyon zu einigen 
der sogenannten Sirmond’schen Constitutionen. 
Von 
Friedrich Maassen, 
wirkt. Mitgliede der kais. Akademie der Wissenschaften. 
I. 
Nach einem Cod. S. Mariani Antissiod. 0. P. hat Luc 
d’Achery in seinem Spicilegium T. XII. p. 48 sq. eine kleine 
Rechtssammlung herausgegeben, deren Verfasser durch die 
Ueberschrift erkennbar gemacht ist. Sie lautet so: Haec a 
domno Floro vivo •prudenti collecta sunt ex lege et canone. 1 Ob 
diese Handschrift noch existirt, weiss ich nicht. Ebensowenig 
ist mir von einem zweiten Exemplar etwas bekannt geworden. 
Ich bin daher genöthig-t mich für die Beschreibung der Samm 
lung an den Druck zu halten. 
Die Sammlung beginnt mit dem Schluss der sechsten 
unter den Sirmond’schen Constitutionen. 2 Dann folgt von der 
vierten nichts als die Inscription; 3 der Text ist, offenbar durch 
ein Versehen, 4 ausgefallen. Beide Stellen handeln von recht- 
1 S. meine Geschichte der Quellen u. s. w. I. S. 874 fg. 
2 Nach ihrem ersten Herausgeber so genannt: Jac. Sirmondus Appendix 
Codicis Theodosiani novis eonstitutionibus cumulatior. Paris. 1631. Die 
ersten achtzehn dieser einundzwanzig Constitutionen sind zuletzt heraus 
gegeben von G. Haenel: XVIII constihitiones, quas Jaeobus Sirmondus 
ex codicibus Lugdunensi atque Anitiensi . . divulgavit. Bonnae 1844. (Im 
bonner Corpus juris Antejustinianei Vol. II. p. 405 sq.) S. über die 
Sammlung der achtzehn Constitutionen (,Sirmond’sche Constitutionen 
sammlung') meine Geschichte der Quellen I. S. 792 fg. 
3 Constantinus ad Felicem praefeclum praetorio. 
1 Die Inscription erscheint hier nun als zu dem nächstfolgenden Fragment 
(der ersten Sirmond’schen Constitution), dessen Inscription ausgefallen 
ist, gehörig.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.