Full text: Sitzungsberichte der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Sitzungsberichte der mathematisch-naturwissenschaftlichen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Wien, 13. Band, (Jahrgang 1854)

Über die Darstellung; und Zusammensetzung einiger Salze. 
449 
Schwefelsäure Thonerde. 
Versetzt man eine Lösung von Thonerdehydrat in verdünnter 
Schwefelsäure mit Alkohol, so entsteht ein krystalliniseher Nieder 
schlag in der Form der gewöhnlichen ISfach gewässerten Thonerde, 
nämlich in äusserst zarten, perlglänzenden Blättchen. Wird dieser 
Niederschlag mit Alkohol gewaschen und bei 100° getrocknet, so 
enthält das so dargestellte Salz um 8 Atome Wasser weniger als die 
durch Abdampfen erhaltene schwefelsaure Thonerde, ohne die geringste 
Veränderung bezüglich des äusseren Ansehens zu zeigen. In unver 
schlossenen Gefässen nimmt das Salz diese 8 Atome Wasser wieder 
aus der atmosphärischen Luft auf, ohne auch hierbei eine äusserliche 
Veränderung zu zeigen, und zwar werden 6 Atome Wasser rasch, 
binnen 24 Stunden, die letzten 2 Atome aber erst im Verlaufe längerer 
Zeit aufgenommen. Durch heftiges Glühen verliert es nebst Wasser 
die ganze Menge der Schwefelsäure. 
Der Glühverlust betrug 81-13 und 81-19, im Mittel 8l'l6 
Procente, die Menge der Schwefelsäure 46-63 Procente. Dies ergibt 
den Ausdruck 
AL 0 3 .3SO s + 10HO 
für das bei 100° C. getrocknete Salz. 
Berechnung. 
3 Atome SO, 120 43-91 
1 
10 
AL 0 3 
HO 
31-4 
90 
19-66 
34-43 
Gefunden. 
46*63 
18-84 
34-33 
AI 3 0 3 .3SO a + 10 HO 261-4 100 00 100-00 
Beim raschen Erhitzen verliert es, wie bekannt, unter Aufschwel 
len sein Wasser, bei allmählicher Steigerung der Hitze jedoch bleibt 
die Krystallgestalt unverändert, wenn auch diese dann so gesteigert 
wird, dass ein Austreiben der gesammten Schwefelsäure stattfindet. 
Gewässertes Chlorcadmium. 
Gewässertes Chlorcadmium oder salzsaures Cadmiumoxyd be 
schreiben Stromayer und John als aus durchsichtigen recht 
winkeligen Säulen bestehend, leicht in der Wärme verwitternd, und 
leicht in Wasser löslich. 
Ein mit diesen Eigenschaften übereinstimmendes Salz wurde 
durch Auflösen von kohlensaurem Cadmiumoxyd in verdünnter Chlor- 
wasserstoffsäure und Eindampfen der Lösung erhalten. Nach dem 
Sitzb. d. mathem.-uaturw. CI. XIII. IXI. II. Ilft. 29
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.